Natursalz

Unser Natursalz und ihr Wohlbefinden

An der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert wurden die Wirkungen des Natursalzes auf die Gesundheit erstmals systematisch untersucht – es folgte ein wahrer Boom an „Mineralbadeanstalten“ in Deutschland, Frankreich und England.

Der 1771 geborene Dr. Franz de Paula Wirer, Leibarzt von Kaiser Franz I., beschäftigte sich intensiv mit der Balneologie, der Lehre von Heilbädern, und suchte nach einer Möglichkeit, die unbestrittenen Erfolge der Bade- und Luftkuren in den Nordseebädern auch in österreich zu erzielen.

„Die daselbst erlangten glücklichen Heilerfolge machten mich bei einer im Jahre 1821 durch das Salzkammergut unternommenen Reise auf Ischls hierzu vorzüglich geeignete örtlichkeit aufmerksam.“

Zwar lag Bad Ischl nicht am Meer, doch das tat den Erfolgen keinen Abbruch, denn wie Wirer schreibt: …“bei sorgfältig angestellten Untersuchungen zeigte die dort zum Versieden  verwendete Sole eine so hohe Sättigung mit Salzen, dass ihr keine der bekannten Natursalzquellen an Reichhaltigkeit gleichkommt; außerdem ließ die hohe gesunde Lage Ischls und die in dessen reizenden Umgebungen waltende Alpennatur (…) einen wohlthätigen Einfluss auf den kranken Organismus voraussetzen.“

Natursalz und Körper

Schon früh haben die Menschen erkannt, dass Natursalz maßgeblich zur Entfaltung von Gesundheit und Wohlbefinden beiträgt. Schon in prähistorischer Zeit wurde nach Natursalz gegraben oder natürlich entstandene Sole verwendet. Der Mensch besteht zu über 70 % aus Wasser, und das Salz dient als Regulationsinstrument für den Wasserhaushalt im Körper. Flüssigkeit wandert aus Zellen mit niedriger Salzkonzentration in jene, die eine höhere aufweisen. Vor allem aber wirkt das Natursalz anregend auf das größte Organ des Körpers, die Haut.

Äußerlich angewendet ist es förderlich für die Durchblutung, wirkt wohltuend bei gereizten Schleimhäuten und setzt über die Haut zahlreiche Prozesse in Gang, die insgesamt das Wohlbefinden steigern.

Wirer war nicht der erste, der sich mit dem Natursalz und seinen Wirkungen auseinandergesetzt hat, aber er hat dies auf eine so umfassende und gründliche Weise getan wie kein anderer vor ihm. Er wies nach, dass die einheimische Salzsole und andere Anwendungen des Salzes aus unseren Bergen den gleichen gesundheitlichen Effekt haben wie Bade- und Luftkuren am Meer. Bemerkenswert ist, dass Dr. Wirer schon sehr früh nicht nur den eigentlichen Heilanwendungen große Wirkung zuschreibt, sondern vor allem auch der Umgebung – mit anderen Worten, das Wohlfühlen erschien ihm als wichtiger Bestandteil des Wohlseins.

Unser Natursalz aus Altaussee ist weltweit das einzig bekannte Steinsalz, das nicht durch „Sprengung“ abgebaut wird!